Ausbildungstörns SKS und SSS

 

Praktische Ausbildung mit Prüfungsmöglichkeit

Die Praxisausbildung für den Sportküstenschifferschein (SKS) und den Sportseeschifferschein (SSS) führen wir regelmäßig im Küstenrevier der westlichen Ostsee durch. Mit einer für die Ausbildung geeigneten Charteryacht fährt unser Ausbilder und Skipper mit bis zu sechs Kursteilnehmern einen sechstägigen Ausbildungstörn. Es werden mehrere Häfen angelaufen. Übernachtet wird (im Hafen) an Bord.

Das Revier der westlichen Ostsee ist gut erreichbar und für die Ausbildung bestens geeignet. Viel Wind und wechselhaftes Wetter, abwechslungsreiche Naturverhältnisse und relativ kurze Distanzen zwischen den Häfen, viel Sport- und Berufsschiffsverkehr, reichlich Betonnung und Befeuerung ergeben zusammen ein ideales Revier für die praktische Ausbildung und Prüfungsvorbereitung.

Segelyacht von vorn

Arbeiten am Kartentisch

Unterwegs wird für alle Prüfungsthemen geübt. Schwerpunkte sind dabei die Segelmanöver und Sicherheitsübungen unter Segel und Motor. Am Ende der Ausbildungswoche kommen im Ausgangs- und Zielhafen Kiel die vom DSV-Prüfungsausschuss bestellten Prüfer an Bord und führen die Praxisprüfung durch.

Voraussetzung für die SKS-Prüfung ist der Sportbootführerschein See. SKS-Teilprüfungen gelten 24 Monate.

Für die Praxisprüfung zum SKS wird von den Teilnehmern ein Erfahrungsnachweis über 300 Seemeilen verlangt. Da unterwegs viel geübt wird, wird diese Meilenzahl beim Ausbildungstörn allein nicht erreicht. Zusätzlicher Erfahrungsnachweis, z.B. durch Teilnahme an unserem Rund-Fünen-Törn, ist deshalb für die Zulassung zur Praxisprüfung erforderlich.

Törngebühr: 480,00 € plus Bordkasse (ca. 100,00 €)

Termin: 23.06. bis 30.06.2018 ab Laboe

Anfragen richten sie bitte an unser Büro.

Anmeldeformulare finden Sie hier.

nach oben